Der Winter hat eine kleine Pause – Viele Besucher mit vielen Themen beim KCT nach dem Jahreswechsel nun!

Dank der wärmeren Witterung waren auch wieder viele bekannte Gesichter „on_Board“ nach dem winterlichen Jahresstart!

Eine kleine Zusammenfassung hier von unserem letzten Treffen:

  • Ein Programm startet nicht mehr, Installations-CD verlegt – blöde Sache! Da muss eine neue Installations-CD herbei, ohne geht es nicht!
  • Toolbar-Entfernung – ein Dauerbrenner – zu schnell fängt man sich eine neue Toolbar unabsichtlich ein, welche den Browser langsam macht
  • Über Weihnachten kam neue Hardware hinzu, oder neue Software – in einer grösseren Benutzergruppe kann man auch die Angst vor Neuem etwas abbauen, wenn erfahrene Benutzer einem zur Seite stehen! Dabei gibts auch für die erfahrenen Benutzer immer wieder überraschende Neuigkeiten. In diesem Falle die Feststellung, das der „Nero Cover-Designer“ nun Freeware ist, und bei Nero 12 nicht mehr automatisch mit installiert wird.
  • Funktionsweise der Bibliothek in Windows 7 – manchmal etwas verwirrend! Was wird wo erfasst – hab ich nun doppelte Dateien? – auch ein kleiner Dauerbrenner bei uns!
  • Ältere Camcorder für Filmaufnahmen – wie bekomme ich diese Filmaufnahmen auf meinen PC oder Laptop – welche Schnittstellen brauch ich? Manchmal, gerade bei älteren Modellen, ist das schonmal schwierig. Schnittstellen, welche vor ein paar Jahren noch „Standard“ waren, sind heute möglicherweise leider nicht mehr vorhanden. Oder auch die alten Videograbber-Karten funktionieren nicht mehr unter Windows 7 – ein sehr heikles Thema!
  • Bildbearbeitung – die Auswahl der möglichen Programme ist einfach fast schon zu gross – das Thema bleibt wohl auch in 2013 ein interessantes Dauerthema!
  • zum Abschluss nun noch ein kleiner Spezialfall: Aus welchen Gründen auch immer, hat eine Datei keine Zuordnung zu einem Programm mehr, die sogenannte Dateierweiterung fehlt! Was kann man da tun? Dieses Thema werde ich vielleicht in einer ruhigen Minute mal ausführlich in der Abteilung „Trickkiste“ bearbeiten! In diesem speziellen Falle, hab ich einfach mal mit den Informationen des Besuchers/der Besucherin und der Herkunft der Datei spekuliert, und hab der Datei via Umbenennen die Endung *.pps (Powerpoint-Präsentation) verpasst! Glückstreffer! Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, wie man die ursprüngliche Dateinamenserweiterung ermitteln kann.

Insgesamt war es ein sehr ereignisreicher Nachmittag beim Kreuztaler Computer Treff nach der kleinen Winterpause. Auch wenn vielleicht nicht jedes kleinere „Problemchen“ abschliessend bearbeitet werden konnte – wir treffen uns ja jeden Dienstag! Der Gesprächsstoff geht uns nie aus, und gerade das ist auch das Schöne an solch einem Computer-Treff!